Ablauf der Veranstaltungen

Dieses Objekt haben Kinder geflüchteter Frauen während einer Veranstaltung des Projekts gebaut.

Informations-Veranstaltungen in den Unterkünften zum Thema Frauengesundheit

Eine gynäkologisch-geburtshilfliche Facharztkraft (weiblich) sowie weitere medizinische Fachkräfte, sowie ein Team der Gleichstellungsbüros besuchen die Flüchtlingsfrauen gemeinsam mit  medizinisch geschulten Dolmetscherinnen vor Ort in den Heimen in Berlin. Es wird dort ein allgemeiner Vortrag gehalten zum Thema ‚Frauengesundheit in Deutschland‘, in welchem über das Gesundheitssystem, Vorsorgeangebote und Geburtshilfe informiert wird. Im Anschluss an die Vorträge haben die Frauen die Möglichkeit mit den Fachkräften in Einzelgesprächen über individuelle Fragestellungen oder Probleme zu sprechen. Weitere Therapie-Notwendigkeiten können besprochen und geplant werden. Fallweise wird eine stationäre oder ambulante Weiterbehandlung in einer ambulanten Sprechstunde in einem der nahegelegenen Häuser der Charité oder von Vivantes notwendig sein und eine entsprechende Empfehlung kann diesbezüglich ausgesprochen werden. Während der öffentlichen Veranstaltungen und der Einzelgespräche wird Kinderbetreuung angeboten.

Kontakt

Projektkoordinatorin:
Barbara Scheffer

Wir sind Mitglied im Netzwerk: Gelebte Vielfalt an der Charité

http://diversity-netzwerk.charite.de/

Projektvorstellungen und Presse

  • Interview für den Blog "Migration und Flucht" des Lateinamerika Institutes der Freien Universität Berlin: blogs.fu-berlin.de/migration/2017/03/01/interview-zum-projekt-charite-fuer-gefluechtete-frauen-women-for-women/02.03.2016: Projektvorstellung auf dem Kongress: Die Interkulturelle Öffnung der Gesundheitsinstitutionen in Zeiten der Flüchtlingskrise“, 19 Uhr. Ort: Charité Universitätsmedizin Berlin, Campus Virchow-Klinikum, Westring 1, 7. OG (Verwaltungsgebäude). Programm: www.berliner-missionswerk.de/aktuelles/veranstaltungen.html
  • 03.02.2016: Projektvorstellung im Weddinger Zirkel, 18 Uhr im Rathaus Tiergarten
  • 21.01.2016: Projektvorstellung im AWO Bundesverband